Miłek
SKU 04-1 Kategorien: ,

Miłek

Empfielt sich für den frühen Kampagnebeginn, wenn es unter Gartenvlies angebaut wird.

 

Eigenschaften:

Dank zügigen Krautentwicklung gilt Miłek als perfekte Vorkeimsorte, die zur sehr frühen Reifegruppe angebaut werden kann. Unter Lichteinwirkung entwickeln sich die für Saatzwecke erwünschten kräftigen Keime mit Anthocyanverfärbung. Blütenhäufigkeit fehlend bis gering. Hoch liegende Knollennest mit mittleren Knollenansatz ist ein sortenspezifisches Merkmal. Ein Anbau unter Folie oder Vlies führt zu einer wesentlichen Vorverlegung des Erntetermins. Er erhält dann einen hohen marktfähigen Ertrag nach 40 Tagen nach dem Auflaufen.

 

Morphologische and agrotechnische Merkmale:

Fleischfarbe: hellgelb
Schalenfarbe: gelb
Knollenform: oval
Augentiefe: 6,7 – flach
Jugendentwicklung: gleichmäßiges, schnelles und intensives Wachstum
Lagerfähigkeit: 9,0 – sehr gut
Ertragspotenzial: 40,0 t/ha (laut COBORU) – mittel
Keimruhe: gering


Speisewert:

Kochtyp: BC – mehlig kochend (Stärkegehalt 12,4%)
Geschmack: 6,6 – gut
Küchennutzung: besonders empfohlen als Backkartoffel, Kartoffelpüree
Verwertungsrichtung: Packbetrieb, sehr gute Eignung zur maschinellen Schälung


Resistenzen:

Nematoden: Ro1, Ro3, Ro4 – resistent
Schorf: ziemlich hoch
Beschädigungen: ziemlich hoch
Krautfäule: 3,0 – mittel
Knollenfäule: 4,0 – mittel
Y-Virus: 7,0 – hoch
Metribuzinempfindlichkeit: durchschnittliche Empfindlichkeit


Bodenbedarf und Düngung:

Miłek stellt hohe Ansprüche ans Boden. Bevorzugt mittlere bis bessere Böden. Allgemein gilt für Miłek, dass Böden in einem guten Kulturzustand zu halten sind. Es benötigt nährstoffreicher Boden und es ist nicht für kompakte Böden geeignet. Miłek stellt mittlere Ansprüche an Wasser- und Nährstoffversorgung.

Verwendung albo Verwertungsrichtung

, , ,

Reife

Kulinarischer Typ

Fleischfarbe

Schalenfarbe

Bodenanforderung

Knollenform

Senden Sie Ihre Bestellung:

Scroll to Top