Malaga
SKU 11-1 Kategorie: ,

Malaga

Im konventionellen Packbetrieb überzeugt sie durch ihre gute Optik, sehr gute Toleranz gegen Beschädigungen und Wascheignung.

 

Eigenschaften:

Malaga unterzeichnet sich durch eine mittlere Wuchshöhe. Mittelliegende Knollennest mit großer Ansatz grobfallenden Knollen sind typische Merkmale dieser Sorte. Ihre ovalen Knollen sind sehr gut sortiert mit wenig Untergrößen und sorgen für ein schönes äußeres Erscheinungsbild. Eine glatte gelbe Schale, sehr flache Augen, hellgelber Fleisch und eine stabile Knollenform unterstreichen ihre gute Optik. Malaga ist äußerlich sehr attractiv und überzeugt durch sehr gute Toleranz gegen Beschädigungen. Damit ist Malaga bestens geeignet für die Vermarktung als Packkartoffel und ist gut waschbar. Vorwiegend festochende Speisekartoffel vom Kochtyp B, der einen guten Geschmack besitzt. Malaga ist eine keimruhige Lagersorte.

Morphologische and agrotechnische Merkmale:

Fleischfarbe: hellgelb
Schalenfarbe: gelb
Knollenform: oval
Augentiefe: 7,4 – flach
Jugendentwicklung: gleichmäßig
Lagerfähigkeit: 7,0 – sehr gut
Ertragspotenzial: 56,7 t/ha (laut COBORU) – hoch
Keimruhe: hoch


Speisewert:

Kochtyp: B – vorwiegend festkochend (Stärkegehalt 12,3 %)
Geschmack: 7,0 – sehr gut
Küchennutzung: besonders empfohlen als Salz-/Pellkartoffel, Bratkartoffel


Resistenzen:

Nematoden: Ro1 – resistent
Schorf: 6,6 – ziemlich hoch
Beschädigungen: hoch
Krautfäule: 4,0 – mittel
Knollenfäule: 5,0 – mittel
Y-Virus: 8,0 – hoch
Metribuzinempfindlichkeit: mittlere Empfindlichkeit


Bodenbedarf und Düngung:

Malaga stellt kleinere Ansprüche an Bodenversorgung und mittlere an Wasser- und Nährstoffversorgung. Sie kann auf leichten mittel verdichteter Böden angebaut werden.

Verwendung albo Verwertungsrichtung

, , ,

Reife

Kulinarischer Typ

Fleischfarbe

Schalenfarbe

Bodenanforderung

Knollenform

Senden Sie Ihre Bestellung:

Scroll to Top