Bzura
SKU 62-1 Kategorie: ,

Bzura

Bzura bringt eine Garantie für eine hohe Stärkeerträge auch auf leichten Böden. Kurzzeitige Trockenperioden während der Vegetation stellen für diese Sorte keine Probleme dar.

 

Eigenschaften:

Bzura unterzeichnet sich durch eine hohe Staude. Sie besitzt eine volle Y-Virus Resistenz und ist sehr resistent gegen Krautfäule. Bzura besitzt deswegen eine sehr gute Blattgesundheit. Der größte Vorteil dieser Sorte ist ein stabiles Ertragspotenzial. Bzura bringt eine Garantie für eine hohe Stärkeerträge sogar auf den leichten Böden. Sie kommt mit kurzzeitigen Trockenperioden während der Vegetation gut klar und weist im Vergleich zu anderen Sorten ein hoheres Stärkeertrag auf.

Morphologische and agrotechnische Merkmale:

Fleischfarbe: hellgelb
Schalenfarbe: gelb
Knollenform: rundoval
Augentiefe: 6,0 – ziemlich flach
Jugendentwicklung: gleichmäßig
Lagerfähigkeit: 6,0 – gut
Ertragspotenzial: 42 t/ha (laut COBORU) – hoch
Keimruhe: mittel
Stärkegehalt: 19,0% (laut COBORU)
Stärkeeertrag: 8,0 t/ha


Resistenzen:

Nematoden: Ro1 – resistent
Schorf: 5,5 – mittel
Beschädigungen: hoch
Krautfäule: 8,0 – sehr hoch
Knollenfäule: 4,0 – mittel
Y-Virus: 9,0 – hoch
Metribuzinempfindlichkeit: mittlere Empfindlichkeit


Bodenbedarf und Düngung:

Bzura stellt kleinere Ansprüche an Boden sowie Wasser- und Nährstoffversorgung. Kommt mit Trocken- und Hitzestress gut klar. Die Düngung muss an die Verwertungsrichtung und Erntezeit angepasst werden. Eine übermäßige Stickstoffdüngung ist die Ursache für eine deutliche Verlängerung der Vegetazionszeit und führt hingegen zu einer Senkung des Stärkegehaltes, was bei späte Reife sehr ungünstig sein kann.

Verwendung albo Verwertungsrichtung

Reife

Kulinarischer Typ

Fleischfarbe

Schalenfarbe

Bodenanforderung

Knollenform

Senden Sie Ihre Bestellung:

Scroll to Top